Mediationsverfahren

Mediation ist ein vertrauliches Verfahren. Vertraulichkeit ist einer der zentralen Grundsätze des Mediationsverfahrens, denn ohne sie ist ein offenes Gespräch zwischen Ihnen und dem anderen Elternteil oft nicht möglich. Deshalb wird im Arbeitsbündnis, das die Arbeitsgrundlage für das Mediationsverfahren ist, die Vertraulichkeit vereinbart. Die Mediator_innen unterliegen der Schweigepflicht und haben ein Zeugnisverweigerungsrecht. 

Das Mediationsverfahren hat keine standardisierte Dauer. Jede Konfliktsituation ist individuell und bedarf zu seiner Klärung unterschiedlich viel Zeit. Durchschnittlich kann erfahrungsgemäß von 4 bis 10 Sitzungen á 60 Minuten ausgegangen werden.