Richter_innen

Sie haben die Möglichkeit, Beteiligten eines familienrechtlichen Verfahrens gemäß § 36a FamFG eine Mediation bei BIGFAM vorzuschlagen und in einem Verfahren gemäß §§ 135, 156 Abs. 1 S.3 FamFG ein Informationsgespräch über Mediation bei BIGFAM anzuordnen.

 

Sofern einem Beteiligten in einem familiengerichtlichen Verfahren Verfahrenskostenhilfe bewilligt wurde, kann das Angebot des Projekts BIGFAM in Anspruch genommen werden. Für die Partei mit bewilligter Verfahrens-kostenhilfe wird das Mediationsverfahren von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung finanziert und ist für sie kostenfrei. Für die Partei ohne bewilligter Verfahrenskostenhilfe beläuft sich der Kostenbeitrag nach ihrer Wahl auf einen Betrag von maximal 60 Euro pro Zeitstunde oder 2 % ihres Nettoeinkommens (maximal 60 Euro pro Zeitstunde).

 

Das Projekt versteht sich als Ergänzung zu dem Angebot der Güterichter_innen. Im Rahmen des Projekts werden bis zu 10 Stunden Mediation finanziert.